Die neuen Welterbestätten

Der heutige Arbeitstag war für das Welterbe-Komitee sehr arbeitsreich. Am Ende des Tages standen 14 neue Welterbestätten fest. Eine besondere Note stellt dabei die neue Welterbestätte dar, die sich in Kladruby nad Labem befindet. Es handelt sich um die Welterbestätte Nr. 1111. Folgende Stätten sind nun in den Listen des Welterbes der UNESCO zu finden:

Kulturlandschaft Budj Bim – Australien

Grabhügel von Dilmun – Bahrain

Archäologische Ruinen der Stadt Liangzhu – China

Augsburger Wassermanagement-System – Deutschland

Montanregion Erzgebirge/Krušnohoři – Deutschland und Tschechische Republik

Jaipur, Rajasthan – Indien

Bergbauerbe der Zeche Ombilin in Sawahlunto – Indonesien

Kofun-Gruppe von Mozu-Furuichi – Japan

Steininschriften / Aisinai’pi – Kanada

Megalithische Krüge in Xieng Khouang – Ebene der Steinkrüge – Laos

Bagan – Myanmar

Krzemionki – Montanregion der prähistorischen Gewinnung von geänderten Feuerstein – Polen

Seowon, koreanische neokonfuzianische Akademien – Republik Korea

Landschaft für die Zucht und Dressur von zeremoniellen Wagenpferden in Kladruby nad Labem – Tschechische Republik 

Schreibe einen Kommentar