Familienstammbaum

Heutzutage wird das Leben von der Globalisierung begleitet. Sehr schnell bestehen durch das Internet Vernetzungen im internationalen Raum. Wie viele Kontakte ich in erster, zweiter und dritter Ebene habe, kann ich nicht genau benennen. Nicht immer bemerkt man das schnell genug. Und wer hat heute schon die Zeit, jedem seine Familienverhältnisse zu erklären. Gerade im Internet kann so etwas schnell zu Missverständnissen führen.
Doch schon zu einer Zeit, als bei mir nicht das Internet zu denken war, wollte ich einen Familienstammbaum erstellen. Schließlich ist meine Familie doch etwas größer, auch wenn Teile nicht regelmäßig Kontakt halten. Da wären zum einen mein Ex-Mann und seine zwei Schwestern sowie deren Ehemänner. Trotz Scheidung ist man ja doch irgendwie verwandt. Außerdem sind da meine früheren Schwiegereltern, wobei meine frühere Schwiegermutter und mein Schwiegervater je zwei Brüder (darunter der frühere Gewerkschafschef Günter Döding) haben. Natürlich haben auch die Brüder Kinder. Dazu kommt mein Vater Günter, der zwei Brüder und eine Schwester hat. Die Brüder Klaus (zwei Söhne) und Peter (vier Töchter) haben wiederum Kinder.

Von Bedeutung ist das Anlegen eines Familienstammbaums mitunter auch deshalb, wenn man weiß, dass es in der indirekten Verwandtschaft mindestens ein sogenanntes „schwarzes Schaf“ gibt. Sonst könnte unter Umständen die Karriere oder die Familienplanung darunter leiden, weil ein nicht gerechtfertigter Verdacht in Umlauf gebracht wird und man selber nichts von den schlechten Gedanken ahnt, die andere hegen. Daher ist mein Rat für alle, die es ermöglichen können, die vielleicht auch ein „schwarzes Schaf“ in der Familie haben, sich eine einwandfreie Präsenz im Internet aufzubauen, um Zweifel schon gegenüber einem großen Umfeld auszuräumen. Hilfreich dabei sind Portale wie www.myheritage.de.

Dann gibt es noch meinen Stiefvater, der eine Schwester hat sowie meine Stiefmutter. Und dann sind da noch meine beruflichen Kontakt aus erster Laufbahn und und und…
Dabei denke ich auch an die mehr als 3000 Rezensionen zu Filmen, Serien, Dokumentationen, Büchern, die von mir im Internet zu lesen sind sowie an einer meiner Domains www.deutsches-welterbe.de oder auch www.musikwelt.eu.
Eine gute Gelegenheit zur Ausarbeitung eines Familienstammbaums im Internet, um Missverständnisse zu vermeiden. Schließlich kann man heute auch nicht überall aktiv sein. Zu finden ist dieser Familienstammbaum bei http://www.myheritage.de unter meinem Namen. Allerdings ist der Familienstammbaum nicht ganz vollständig, da es seitens der Familie meines Ex-Mannes noch weitere indirekte Verwandte gibt.