Neue Welterbestätten

Nun hat die heiße Phase endlich begonnen. Gerade in Augsburg wird man nun gespannt auf diese Sitzung schauen. Heute kam es zur Aufnahme von sieben neuen Stätten in die Liste des Welterbes bei der UNESCO. Herzlichen Glückwunsch zur Aufnahme in die Welterbeliste. Es handelt sich bei den neuen Stätten um

Paraty und Ilha Grande – Kultur und Biodiversität – Brasilien

Historische Stätten der Eisenverhüttung – Burkina Faso

Zugvogelschutzgebiete entlang der Küste des Gelben Meeres – Golf von Bohai – (Phase I) – China

Französische Südgebiete und -meere – Frankreich

Babylon – Irak

Hyrkanische Wälter – Iran

Nationalpark Vatnajökull – die dynamische Natur von Feuer und Eis – Island

Erweiterung

Natur- und Kulturerbe der Ohrid-Region – Albanien 

Neue Biosphärenreservate

Schweden ist um zwei kostbare Naturschätze reicher, wie im Laufe des Textes deutlich wird. Weltweit ist es jetzt zur Ernennung von neuen Reservaten gekommen. Zuständig dafür ist der Internationale Rat des UNESCO Programms „Der Mensch und die Biosphäre“ (MAB). Durch die Aufnahme von 18 neuen Biosphärenreservaten enthält das Weltnetz nunmehr 701 Biosphärenreservate der UNESCO in 124 Ländern. Bekannt sind diese als Modellregionen, die von einer nachhaltigen Entwicklung gekennzeichnet sind. Es handelt sich um diese Reservate:

Eswatini (einst Swasiland) – Lubombo

Großbritannien – Isle of Wight

Indonesien – Saleh-Moyo-Tambora „Samota“ – Togean Tojo Una-Una

Italien – Julische Alpen – Po Grande

Japan – Kobushi

Norwegen – Nordhordland

Österreich – Unteres Murtal

Polen – Roztocze

Russland – Elton-See

Schweden – Vindelälven-Juhtatdahka – Voxnadalen

Spanien – Alto Turia – La Siberia – Valle del Cabriel

Südkorea – Gangvon „Eco-Peace“ – Yeoncheon Imjin-Fluss 

Welterbestätten – Nicht mehr gefährdet

An jedem Sitzungstag der Tagung vom Welterbe-Komitee geschieht unglaublich viel in Baku. Heute wurde über zwei bestehende Welterbestätten beraten, die auf der Liste vom gefährdeten Welterbe stehen. Mit dem heutigen Tag ist diese Zeit vorbei. Gestrichen wurden auf der Liste

die Geburtsstätte Jesu Christi

die Salpeterwerke von Humberstone.

Genauer geht es bei der Geburtsstätte Jesu Christi um die Geburtskirche und Pilgerweg. Bethlehem (Palästinensische Gebiete). Zwischenzeitlich kam es zu umfassenden Restaurierungsarbeiten.

Bei den Salpeterwerken griffen zum einen Schutzmaßnahmen. Des Weiteren kam es zur Umsetzung von einem Managementplan, der wirksam war. 

Einblick in die Tagesordnung

Neben den 36 Stätten, für die eine Nominierung für den Welterbestatus vorleigt, gibt es noch weitere Tagesordnungspunkte. Schließlich gibt es die Liste des gefährdeten Welterbes. Die Gründung für eine Eintragung auf dieser Liste können vielfältiger Natur sein. Bei der Sitzung vom Welterbe-Komitee wird daher geprüft es für folgende Welterbestätten zu einer Eintragung auf der Liste vom gefährdeten Welterbe kommt:

Die Sundarbans (Bangladesh)

Altstadt von Nessebar (Bulgarien)

Babylon (Irak)

Inseln und Schutzgebiete im Golf von Kalifornien (Mexiko)

Tal von Kathmandu (Nepal)

Natur- und Kulturerbe der Ohrid-Region (Nordmazedonien) 

Das Welterbe-Komitee tagt

Die Tagung vom Welterbe-Komitee hat in Aserbaidschan begonnen. Für insgesamt 36 Stätten ist die Nominierung für das Welterbe erfolgt. Darunter befinden sich drei Stätten, an denen Deutschland ganz oder teilweise beteiligt ist. Zum einen handelt es sich um das Augsburger Wassermanagement. Ein weiterer Vorschlag betrifft die Montanregion Erzgebirge/Krusnohori, der zusammen mit der Tschechischen Republik auf die Vorschlagsliste gelangte. Des Weiteren wurde der Donaulimes nomiert, wobei für den Antrag eine Beteiligung durch Deutschland gegeben ist. 

DIE SITZUNG VOM WELTERBE-KOMITEE 2019

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. In gut zwei Wochen tagt das Welterbe-Komitee in Aserbaidschan in der Stadt Baku. Es geht um die Weiterentwicklung des Welterbeprogramms. Außerdem steht der Schutz von gefährdeten Welterbestätten auf dem Programm. Im Mittelpunkt bei dieser Sitzung steht außerdem der Erhaltungszustand von eingeschriebenen Stätten, wobei es um 166 Stätten geht. Davon befinden sich 54 Stätten, die sich auf der Liste vom gefährdeten Welterbe befinden.

DIE SITZUNG VOM WELTERBE-KOMITEE 2019 weiterlesen

sCHLAGZEILEN ZUM wELTERBE

Mit großen Schritten rückt die diesjährige Tagung des Welterbe-Komitees näher. Die Spannung wird darauf liegen, wie viele Anträge hinsichtlich des Erhalts vom Status des Welterbes auf der Tagesordnung stehen. Zum jetzigen Zeitpunkt sind allerdings die folgenden Schlagzeilen zum Welterbe zu finden:

Das UNESCO-Welterbe ist auch in Schleswig-Holstein zu Hause

Volles Programm zum Europa-Tag

Heumarkt – Bürgerinitiativen nehmen Bund in die Pflicht

Neue Chance fürs Gewerbegebiet?

Freilichtlabor Lauresheim begeht fünfjähriges Jubiläum mit weiterem Tag der Experimentellen

Sachsen-Anhalt-Tag: Lukas Rieger und Marc Terenzi sind dabei

Jena feiert den UNESCO-Tag des Lichts

Gemeinsamer Antrag an UNESCO

Kieler Wissenschaftler erhalten UNESCO-Lehrstuhl für integrierte Meereswissenschaften

Jerusalem: UNESCO-Weltkulturerbe ist jetzt barrierefrei

Schlagzeilen zum Welterbe

Hier sind einige Schlagzeilen zum Welterbe aus den vergangenenen Tagen. Zu finden sind die Antworten bei Google:

Immaterielles Kulturerbe werden: Neue Bewerbungsrunde gestartet

Was Mönche und Bischöfe zu Frankreichs Esskultur beitrugen

Entlebuch und Uri bilden ihre Guides gemeinsam aus

Schloss, Altstadt, Insel? Diese Orte sollen zum Welterbe gehören

Markt Oberelsbach präsentiert sich als Umweltgemeinde

Istanbul: Eine Stadt, zwei Bürgermeister

In der Stadtbücherei Albstadt wird das Welterbe lebendig

Auf dem Weg zum Welterbe

Kohleausstieg: Land meldet 18 Projekte für Sofortprogramm an

Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr 

Zigarettenfirma

Auf die Idee, dass ich beobachtet werden könnte, bin ich in all den Jahren nie gekommen. Es heißt doch, aus den Augen aus den Sinn. Schließlich verlief mein Leben ganz normal. Und so besondere Sache habe ich auch nicht gemacht. Deswegen ärgert es mich, dass man solch einen vermeintlichen Sachverhalt nicht bereits schon klärt, als mein Ex-Mann noch in der Zigarettenfirma gearbeitet hat.

Meinen geschiedenen Mann Jürgen (Hans-Jürgen) habe ich bereits während meiner Ausbildung kennengelernt. Noch im gleichen Jahr zogen wir in der Reinickendorfer Conradstraße zusammen. Bereits während dieser Zeit hat er in einer Zigarettenfirma gearbeitet. Dort war auch meine spätere Schwiegermutter Lieselotte tätig. Sie ist die Schwester von Günter Döding, einem früheren Chef der Gewerkschaft NGG. Für mich war es der normalste Umstand der Welt, meinen späteren Ehemann Jürgen bei entsprechender Gelegenheit von der Arbeit in Reinickendorf abzuholen wie ich auch meine Mutter von ihrer Arbeitsstelle im Krankenhaus abgeholt habe.

Die Firma, wie andere Firmen auch, hielt für ihre Mitarbeiter einen Bonus bereit: Es gab in jedem Monat drei Stangen Zigaretten für jeden Mitarbeiter. Somit war mein geschiedener Mann gut mit Zigaretten pflegt. Meine Schwiegereltern waren Nichtraucher. Da lag es natürlich Nähe, dass sie ihre Zigaretten ihrer in Hamburg lebenden Tochter Brigitte, verheiratet mit Jens, gegeben hat.

Leider habe ich die Nöte meines geschiedenen Mannes damals nicht erkannt, weil mit solch einer Fantasie nicht zu rechnen war. 30 verlorene Jahre, für die es keine zweite Chance gibt – aufgrund der Boni, die ein Unternehmen vergibt? Ich bin allerdings meinem Umfeld dankbar. Dadurch, dass Michael und einige seiner Kollegen im Jahr 2012 in Berlin waren, habe ich überhaupt erste Schritte in die Richtung gemacht. Die Bekanntschaft mit einem aktiven Fußballer hat mich für den Beginn der zweiten Krebsbehandlung motiviert.

Hinweis: Meine Monatskarten für die öffentlichen Verkehrsmittel und Muster von Anschlussfahrscheinen stehen zur Einsicht in meinem Twitter-Account zur Verfügung.

Jubiläen der Welterbe-Stätten 4

Es gibt zahlreiche Welterbe-Stätten, für die es in den Jahren 2014 und 2009 zur Aufnahme in die Listen des Welterbes kam. Zu erreichen sind diese in den nachfolgend aufgeführten Ländern:

2014

Argentinien – Bolivien – Botsuana – Chile

China – Costa Rica – Dänemark – Deutschland

Ecuador – Frankreich – Indien – Irak

Iran (Islamische Republik) – Israel – Italien

Japan – Kasachstan – Kirgisistan – Kolumbien

Korea, Republik (Südkorea) – Myanmar – Niederlande

Palästinensische Gebiete – Peru – Philippinen

Saudi-Arabien – Türkei

Vereinigte Staaten von Amerika – Vietnam

2009

Belgien – Burkina Faso – China – Dänemark

Deutschland – Iran (Islamische Republik) – Italien

Kap Verde – Kirgisistan – Korea, Republik (Südkorea)

Niederlande – Peru – Philippinen

Russische Förderation – Slowakei

Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland

Ich hoffe, dass ich bei den Auflistungen kein Land übersehen habe, dessen Welterbe-Stätte in diesem Jahr einen besonderen Jahrestag feiern kann. Herzlichen Glückwunsch zur Wiederkehr dieses Jahrestages – ob mit Feier oder ohne Feier.