Schwedische Akademie

Ihren Sitz hat diese Akademie in der Hauptstadt Stockholm. Dort werden jedes Jahr in den Bereichen Chemie und Physik die Nobelpreisträger bekannt gegeben. Es handelt sich bei der Akademie um die höchste wissenschaftliche schwedische Einrichtung. Als Schwerpunkt liegt die Aufmerksamkeit auf den Wissenschaften, wobei es insbesondere um die Mathematik und die Naturwissenschaften geht. Ferner erfolgt die Verleihung des Alfred-Nobel-Gedächtnispreises für die Wirtschaftswissenschaften an der Akademie. Die Stiftung dieses Preises ist auf die Schwedische Reichsbank zurückzuführen.

Die Gründung der Akademie erfolgte im Jahr 1739. Das Vorbild stellt in diesem Fall die Royal Society of London sowie die Academie des Sciences dar. Bei zwei der Gründungsmitglieder handelte es sich um Carl Wilhelm Cederhielm und Carl von Linne.

Von der in zehn Klassen eingeteilten Akademie wird in Zusammenarbeit mit dem Institut of Physics die Zeitschrift Physica Scripta veröffentlicht.

Copyright by Marina Teuscher 2014 – 2025