Jämtland

Reisende erreichen mit dem Besuch in der Provinz eine Landschaft, die sich durch eine unermessliche Weite auszeichnet. Es vereinen sich Seen, die ein beeindruckendes blaues Schimmern besitzen und Flüsse, die mit ihrem Rauschen Menschen in ihren Bann ziehen. Dazu kommt die Kombination aus eindrucksvollen Höhenzügen und tiefgrünen Wäldern. Mit all ihrer Faszination erreicht die Landschaft die an der Grenze zu Nowegen liegenden Berge. Gekennzeichnet ist die Provinz von kürzeren Sommern, die mit einer Temperatur von 25 Grad relativ warm ausfallen. Dagegen dauern die Winter in Jämtland länger und sind teilweise sehr schneereich.

Ein weiterer Einblick

Der Drang zu Aktivitäten kommt in keinem Fall zu kurz – egal, ob diese ruhiger ausfallen oder einen actionlastigen Charakter besitzen. So bieten sich für die erholsamen Aktivitäten Wandern, Paddeln und Angeln an. Aktiver geht es beim Bergsteigen, Biken, Drachenfliegeln oder Raften zu. Außerdem gibt es im Jämtland die Safaris, die einen genauen Einblick in die Landschaft bieten. Dabei kann es zur Beobachtung von Wölfen, Bären oder Luchsen kommen.

Mit dem Besuch in Klösjö führt die Reise in das hübschste Dorf von Schweden. Dieser Überzeugung sind jedenfalls die Einheimischen in der Region. Dazu trägt der Waldreichtum in der Umgebung bei. Erkennbar ist zudem, dass die Sennwirtschaft auch heute noch eine lebendige Tradition darstellt. Die freie Natur zeigt sich mit einem beeindruckenden Bild, in der zu einem großen Teil Ziegen, Pferde und Kühe ohne Aufsicht leben.

Zu den weiteren sehenswerten Facetten gehören das malerisch gelegene Östersund, das Freilichtmuseum Jamtli sowie die Insel Frösön mit dem auf dem Frösöberg befindlichen Turm.

Fortsetzung folgt

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2019 – 2025