Dalarna

Die in Mittelschweden liegende Provinz Dalarna wird durch schwedische Gebirge sowie Norwegen begrenzt. Von der Provinz geht ein besonders starker schwedischer Charme aus. So zeichnet sich die Perspektive mit einem roten Holzhaus in Kombination mit einem tiefen Wald im Hintergrund in Verbindung mit glitzernden Seen ab. Dalarna lässt sich zudem mit fröhlichen Schweden, die ihre Volkstracht tragen, erklären. Sieht man sie, ist der Maibaum in der Regel nicht weit entfernt.

Tauchen Sie in die Hauptstadt Falun ein

Gekennzeichnet ist das Bild von Dalarna von roten Häusern und Scheunen. Zudem weisen viele weitere Häuser das typische Falunrot vor. Die dort befindliche UNESCO Welterbestätte in Form der Kupfermine, an deren Wände und Böden das gleiche Rot zu sehen ist. Kinder erleben in einem extra Stollen eine andere Welt. Selbst für kulinarische Genüsse ist an diesem Ort gesorgt. Unweit der Kupfermine ist in Sundborn das Wohnhaus zu erreichen, in welchem der schwedische Maler Carl Larsson mit Ehefrau Karin lebte. Sie ist als erste Innenarchitektin der Welt bekannt.

Eine weitere zauberhafte Seite

Idyllische Perspektiven gibt es in Mittelschweden in einer Vielzahl. Die Aufmerksamkeit können Gäste auf das Dalapferd richten. Dieses ist an unzähligen Ortenzu sehen. Besonders dürfen Gäste die Aufmerksamkeit auf das pittoreske Dörfchen Nusnäs lenken. Dort kommt es seit mehreren Generatiuonen zur Herstellung der Pferdchen. Traditionelle Trachten erblicken Gäste an den Einwohnern von Tällberg. Einplanen lässt sich ein Aufenthalt am Siljansee, wo in der Regel die größten Feiern anlässlich des Mittsommers zum Besuch einladen.

Copyright by Marina Teuscher 2017 – 2025