Östergötland

Bei Östergötland handelt es sich um eine historische Provinz, die im Süden des Landes erreichbar ist. Begrenzt wird die Provinz durch Södermannland, Närke, Västergötland sowie Smaland. In Richtung Ost kommt es durch die Ostsee zur Begrenzung.

Geografische Gedanken

Zu der Provinz gehören Teile der mittelschwedischen Senke sowie des südschwedischen Hochlandes. Im Hinblick auf die Wirtschaft ist die Östgöta-Ebene von hoher Bedeutung. Dieses Gebiet liegt im Herzen der Provinz. Ein Schärenhof wird durch eine Reihe von Inseln gebildet, die an der Ostseeküste von Östergötland liegen. Gekennzeichnet ist die Küste von einigen Buchten.

Ein genauerer Einblick in die Region

Die Provinz besitzt eine breite Ausdehnung. Auf der einen Seite nimmt die Provinz ihren Anfang am Ostufer vom See Vättern. Auf der anderen Seite liegt die traumhafte Schärenküste an der Ostsee. Dort haben Reisende den Blick auf tausende Inseln. Das Bild an der Schärenküste zeigt sich zudem mit einer starken Gliederung und vielen Buchten, die sich durch ihre Tiefe auszeichnen. Wie stark die Region vom Wasser geprägt ist, zeigt der Übergang der Buchten in Bäche und Flüsse. Auf diese Weise kommt es wiederum zu einer Verbindung von vielen kleinen und größeren Seen.

Ein weiteres Wasserparadies

In der Region ist das Seengebiet vom Kinda-Kanal zu erreichen. Bei einer Fahrt über dieses Gewässer kann der Weg vom Roxen-See zum Seengebiet Asunden führen. Bekannt ist dieses Gebiet als ein Dorado, dass die Wünsche von Anglern und Wassersportlern erfüllt. Dies gilt auch für Regionen wie dem Seengebiet Sommen.

Die Wildnis

Einen Einblick in diese erhalten Gäste im Norden und Süden. Auf der hügeligen Landschaft sind endlose Mischwälder zu entdecken. Es ist ferner ein Streifen von altem Kulturland vorhanden. Dieser enthält Spuren von Zivilisationen aus der Vorzeit.

Details zum Blauen Band

Genauer handelt es sich um den Götakanal, der Stockholm und Göteborg miteinander verbindet. Dieser Bereich gilt als sehr fruchtbar. So lassen sich an den Seiten des Kanals Raps- und Weizenfelder sowie Kornblumen entdecken. In der Nähe des Kanals befinden sich zudem als Treidelpfade. Dadurch gibt es neben dem Fahrrad auch die Möglichkeit, die Region mit dem Kanu, dem Boot und dem Schiff zu entdecken.

Sehenswerte Facetten

Durch den Vättern-See kommt es im Westen zur Begrenzung der Provinz. Die Küste hat eine Länge von 150 Kilometern und bietet den Blick auf interessante Sehenswürdigkeiten. Erfolgen kann ein Aufenthalt in Vadstena. Dabei handelt es sich um ein administraves und geistliches Zentrum, dessen Bedeutung vom 14. bis in das 17. Jahrhundert besonders groß war. 

Fortsetzung folgt