Schwedische Nationalparks

Geht es in Schweden um den höchsten Grad in Bezug auf den Schutz der Landschaft, so wird dieser mit dem Status Nationalpark gewährt. Es war im Jahr 1909, als es durch das Land zur Erklärung von neun Gebieten zu Nationalparks kam. Der Anlass lag in der unberührten Natur, die es für möglichst viele Generationen zu schützen galt. Mittlerweile präsentiert sich das Land mit 29 Nationalparks. Außerdem ist der erste schwedische Nationalstadtpark in und um Stockholm zu erreichen. Das der Schutz tiefer greift, zeigen ungefähr 3200 Naturschutzgebiete mit einer Fläche von 26.000 km².

Details zum Naturschutz

Im Mittelpunkt steht bei Naturschutzgebieten und Nationalparks der Naturschutz. Daher liegt für beide Wege eine Eintragung im Umweltgesetz vor. Dabei fällt der durch den Nationalpark ausgeübte Schutz höher aus wie der eines Naturschutzgebietes. Für die geschützten Regionen liegt eine Einteilung in sechs Regionen vor. Es handelt sich um

Berge

Nadelwälder

Edellaubwälder

Feuchtgebiete

Seen und Flüsse sowie

Küste, Meer und Schären.

Gerade entlang der Küste gestalten sich die Nationalpark als vielfältig. Während der Nationalpark Skuleskogen mit einer hohen Steilküste auf sich aufmerksam macht, lädt der Stenshuvud Nationalpark mit großen Sandstränden zum Verweilen ein.

Die schwedischen Nationalparks

Nationalpark – Provinz

Abisko – Norbottens Iän

Ängsö – Stockholms Iän

Bla Jungfrun – Kalmar Iän

Björnlandet – Västerbottens Iän

Dalby Söderskog – Skane Iän

Djurö – Västra Götalands Iän

Fulufjället – Dalarnas Iän

Färnebofjärden – Dalarnas Iän Västmanlands Iän Gävleborgs Iän

Garphyttan – Örebro Iän

Gotska Sandön – Gotlands Iän

Hamra – Gävleborgs Iän

Haparanda Skärard – Norrbottens Iän

Kosterhavet – Västra Götalands Iän

Norra Kvill – Kalmar Iän

Muddus – Norrbottens Iän

Padjelanta – Norrbottens Iän

Pieljekaise – Norrbottens Iän

Sarek – Norrbottens Iän

Skuleskogen – Västernorrlands Iän

Stenshuvud – Skane Iän

Stora Sjöfallet – Norrbottens Iän

Store Mosse – Jönköpings Iän

Sonfjället – Jämtlands Iän

Söderasen – Skane Iän

Tiveden – Örebro Iän Västra Götalands Iän

Tresticklan – Västra Götalands Iän

Tyresta – Stockholms Iän

Töfsingdalen – Dalarnas Iän

Vadvetjakka – Norrbottens Iän

Inzwischen liegt bereits eine Planung für weitere Nationalparks vor.

Copyright by Marina Teuscher 2017 – 2025