Südschweden

stockholm-718879_1920

Als weitere Landesregion lädt Südschweden zu einem Besuch in das skandinavische Land ein. Im engeren Sinn geht es um die historischen Provinzen Halland, Blekinge und Schonen. Bis heute haben sich die drei Provinzen ihre sprachlichen und kulturellen Eigenarten bewahrt. Fällt der Blick im weiteren Sinn auf Südschweden, wird von dem Begriff der gesamte Süden des Landes umfasst. Anders ausgedrückt handelt es sich um den historischen Kern des Landes, zudem die schwedische Hauptstadt Stockholm gehört. In diesem Gebiet ist die Mehrheit der schwedischen Bevölkerung zu Hause. Die Ausdehnung dieses Landesteils reicht bis in die Nähe des Dalälven.

flaten-1723569_1920

Die Topografie

Bei der historischen Provinz Schonen handelt es sich um die Fortsetzung der Tiefebene von Dänemark und Norddeutschland. Zugleich stellt Schonen den südlichsten Teil dar, indem zugleich der tiefste Punkt von Schweden zu finden ist. Angegeben wird die Lage mit 2,4 Meter tiefer als der Meeresspiegel. Seen finden bei der Berechnung dieses Punktes keine Berücksichtigung. Das südschwedische Hochland erstreckt sich nördlich von Schonen. Bei diesem Hochland ist auch die Rede vom Smålandischen Hochland. Für dieses Gebiet in Süd- und Mittelschweden liegt nur eine grobe Definition vor. Eine Hügellandschaft umgibt diese Hochebene und besitzt ein Landschaftsbild mit einer großen Zahl von Seen. Entstanden sind diese Seen durch eine eiszeitliche Erosion.

stockholm-1522572_1920

Aufmerksam macht die Region auf sich, da es sich um eine der fruchtbarsten Landschaften von Europa handelt. Zu finden dort viele kleine Bauernmärkte. Außerdem sind dort zahlreiche pittoreske Fischerdörfchen zu finden, zu denen Arild und Mölle gehören. Anziehend wirken außerdem die exklusiven Sommerstädte Båstad und Torrekov.

Copyright by Marina Teuscher 2015 – 2020