Värmland

Die historische Provinz Värmland ist im Süden des Landes zu erreichen, wo sie durch Dalsland und Västergotland begrenzt wird. Im Osten des Landes kommt es zur Begrenzung durch Dalarna, Närke und Västmanland. An der Westseite von Värmland begrenzt Norwegen die Provinz. Gleichzeitig ist eine Lage im Norden vom Vänernsee gegeben. .

Geografische Gedanken

In der Provinz liegt die größte Ost-West-Ausdehnung von etwa 175 Kilometern vor. Auf der anderen Seite steht die Nord-Süd-Ausdehnung von 245 Kilometern, die die größte Distanz darstellt. An der westlichen Seite der Provinz in der Nähe von Norwegen sind Teile vom skandinavischen Gebirge zu erreichen, das als Kölen bekannt ist. Ausläufer des Höhenzuges umschließen die historische Provinz. Das Landschaftsbild von Värmland ist von einer Vielzahl von Gewässern und Seen gekennzeichnet.

Värmland und die Städte

Zu Besuch laden in der Provinz die folgenden Städte ein:

Arvika

Charlottenberg

Degerfors

Filipstad

Grums

Hagfors

Karlskoga

Karlstad

Kristinehamn

Munkfors

Skoghall

Sunne

Säffle

Torsby

Ärjäng

Gedanken rund um Värmland

Die weitere Fläche mit ihrer sanften Hingabe ist von tiefen Wäldern bedeckt. Bei ihrem Übergang in Berge schimmern sie bläulich. Gekennzeichnet ist das Bild in der Region von Gewässern in unterschiedlichster Form wie Bäche und Flüsse zeigen.

Innerhalb des Seen- und Waldgebietes Nordmarken liegt Ärjang. Darüber ist der Anschluss an den Dalsland-Kanal gegeben, der eine Länge von 250 Kilometer hat. Im Westen befindet sich ein Seengebiet, das dünn besiedelt ist. Darüber kommt es zur Verbindung des Städtchens Arvika mit dem Städtchen Säffle und der Wikingerstraße.  Weitere sehenswerte Facetten stellen der Klarälven, die Städte Karlstad und Kristinehamn sowie das Tal vom Frykensee dar.

An Aktivitäten ist vieles, was das Herz begehrt, in der Region zu finden. Dazu gehören Eisangeln, Kanufahren, Golfen und Ausflüge mit dem Boot. 

Copyright by Marina Teuscher 2017 – 2025