Schwedische Welterberegionen

Ab  dem Jahr 1991 wurden die nachfolgenden Stätten in die Listen des Welterbes der UNESCO aufgenommen:

Königliches Sommerschloss Drottningholm (1991)

Wikingersiedlungen Birka und Hovgården (1993)

Eisenhütte Engelberg (1993)

Felszeichnungen von Tanum (1994)

Skogskyrkogården (Friedhof) bei Stockholm (1994)

Hansestadt Visby auf der Insel Gotland (1995)

Kirchenbezirk Gammelstad in Luleå (1996)

Arktische Kulturlandschaft Lapplands  – Laponia (1996)

Marinehafen von Karlskrona (1998)

Schärenküste – Kvarken-Archipel (2000; 2006 erweitert)

Agrarlandschaft von Süd-Öland (2000)

Historische Industrielandschaft „Großer Kupferberg“ in Falun (2001)

Radiostation Varberg (2004)

Struve-Bogen (2005)

Holzbauernhäuser in der Provinz Hälsingland (2012)

Auf den folgenden Seiten ist mehr zu den Welterbe-Regionen beziehungsweise zu den Welterbe-Städten zu erfahren. 

Copryright by Marina Teuscher 2014 – 2020