Visby

Es gibt noch eine Reihe von Menschen, die wissen, dass ich seit Jahrzehnten ein großer Fan von Abba bin. Genauer gesagt war es, wie bei vielen der Sieg in Brighton, der mich zu einem Fan der Grupe werden ließ. Noch heute hören doch immer wieder viele Menschen gern die Hits wie „Waterloo“, „Dancing Queen“ und „Fernando“. Bei dem Lebenswerk, das Abba geschaffen hat, darf natürlich auch die Erwähnung der Musicals nicht fehlen. Das ist Grund genug, eine Welterbestätte in Schweden besonders zu erwähnen. Die Reise geht dazu in die Hansestadt Visby, die auf der Insel Gotland liegt.

visby-176601_1920

Die Lage von Visby

Genauer gesagt liegt Visby an der Westküste von Gotland. Bezogen auf die Provinz Gotlands Iän handelt es sich um die Hauptstadt. Gleichzeitig handelt es sich innerhalb der Gemeinde Gotland um den Hauptort, der zudem den Bischofssitz darstellt. In den Monaten von Mai bis September wird das Bild von Temperaturen zwischen etwa 14 und 20 Grad bestimmt.

visby-644587_1920

Sehenswürdigkeiten in Visby

Bereits 1805 wurde die Hansestadt Visby unter Denkmalschutz gestellt. Mittlerweile steht Visby seit dem Jahr 1995 auf der Liste des Weltkulturerbes bei der UNESCO. Von wichtiger Bedeutung ist außerdem das Gebiet der Innenstadt, welches als „Reichsinteresse“ unter Denkmalschutz gestellt wurde. Besonders wichtig ist dabei die Stadtmauer, die eine Länge von 3,6 Kilometer, die fast vollständig erhalten ist. An der Mauer ist zudem die Ruine der Visborg zu sehen. Zu den weiteren Highlights gehört unter anderem der Dom von Visby. Zeit nehmen sollten sich Gäste außerdem für den Monat August. Schließlich findet in der 32. Kalenderwoche die als Medeltidsveckan bekannte Mittelalterwoche statt. Aus ganz Europa kommen Living-History-Darsteller angereist. Erinnert wird mit dieser Veranstaltung an zwei Ereignisse des Jahres 1361. Damals wurde durch den dänischen König Waldemar IV. die Stadt Visby und die Insel Gotland insgesamt erobert.

Copyright by Marina Teuscher 2014 – 2020