Dalarna

Mit dem Besuch in der Provinz tauchen Gäste in eine von endlosen Wäldern und weiten grünen Wiesen gekennzeichneten Landschaft ein. Als weitere prägnante Merkmale innerhalb der Landschaft sind einige rote Holzhäuschen, abgelegene Höfe sowie die Weiler mit ihrem beschaulichen Charme zu sehen.

Ein weiterer Blick auf die Landschaft

Gäste führt es in eine Region, die von 6000 Seen gekennzeichnet ist. Auch Angler schätzen die Region, da in ihr fischreiche Flüsse zu erreichen sind, die auch Paddler erfreuen. Allen gefällt überdies Region aufgrund der beiden Arme vom längsten schwedischen Strom, die dort verlaufen. Dabei handelt es sich genauer um den Dalälven. Unzählige dicht beieinander liegende markierte Wege erfreuen das Herz von Naturliebhabern, Reitern, Radfahrern und Wanderern.

Gelegen ist die Provinz im Süden, der in seinem Landschaftsbild von tiefen Wäldern geprägt ist. Dort erhalten Besucher Einblick in die Geschichte von Dalarna. So sind dort Gruben mit einem sehr guten Erhaltungsstand zu entdecken.  Ebenso finden sich dort Gutshöfe und Bergarbeiterdörfer. Durch alle diese Facetten gewinnen Gäste in die Geschichte von Dalarna Einblick, wobei dem Bergbau eine besonders hohe Bedeutung zukommt.

Auf eine hügelige Waldlandschaft treffen Gäste im Osten der Provinz. In Richtung der norwegischen Grenze sind im Bild raue Felsmassive zu erkennen. Sehenswert sind ebenfalls die Hochgebirge, die sich durch ihre südliche Lage auszeichnen. Kein anderes Hochgebirge liegt in Schweden südlicher. Das besondere Erlebnis stellt die Wildnis dar, die bei Wintersportlern ein Leuchten in den Augen hervorruft.

Sehenswerte Facetten

Das Dalarna eine beliebte und abwechslungsreiche Region darstellt liegt an der Vielfalt der Sehenswürdigkeiten, zu denen auch die Ausflugsziele gehören. Innerhalb der Provinz liegt der See Siljon, der durch tiefgrüne Höhenrücken gesäumt ist. Innerhalb der Provinz zeichnet sich der See durch seine Lage im Zentrum aus. Zu erreichen sind in dieser Region idyllische Städte wie Leksand, Rättvik und Mora. Gesprochen wird von dieser Region als dem Kernland vom schwedischen Brauchtum, das besonders im Sommer im Mittelpunkt steht. Dazu tragen Events wie die Festspiele bei.

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2019 bis 2025