Gammelstad

Drei Welterbestätten sind im schwedischen Lappland zu erreichen. Zum einen handelt es sich um das Gebiet Laponia, welches sich über zwei Naturschutzgebiete sowie vier Nationalparks erstreckt. Ferner befindet sich der Struve-Bogen in Tornedalen im Jupukka Nationalreservat. Des Weiteren lädt das außerhalb von Luleå gelegene Kirchendorf Gammelstad zu einem Besuch ein.

Geschichtliche Seiten

Im Norden von Schweden erreichen Gäste die Stadt Lulea, die zugleich in der Provinz Norrbotten liegt. Dort befindet sich im Zentrum von Lulea das Kirchendorf Gammalstad. Im Jahr 1996 erfolgte die Aufnahme in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO. Genauer gesagt ist das Dorf um die Kirche entstanden. Die Siedlung besteht aus 400 Hütten. War ein Gottesdienst geplant, so war es den Besuchern möglich, dort zu übernachten. Die Spuren des Kirchendorfes lassen bis ins 12. Jahrhundert zurückverfolgen. Zu dieser Zeit begann die Geschichte des Dorfes. Der Verlauf führt von der Küste bis zu den Bergen. Zudem waren oder sind es die Flüsse Lulealv, Kalixalv und Rönealv, an denen das Dorf verläuft. Mit dem Bau der heute existerierenden Steinkirche wurde im 13. Jahrhundert begonnen.

Kulturelle Aspekte

Sehr geschätzt wird diese Seite. Zu finden ist in dieser Region die größte nordschwedische Steinkirche des späten Mittelalters. Erbaut wurde dieses Gebäude im Jahr 1492. Außerdem befindet sich dort ein Kirchendorf, das als das am besten erhaltene Dorf seiner Art gilt. Dieses Gebiet umfasst mehr als 400 Warenlager, Kirchenhütten und Wohnhäuser. Es ist das einzigartige Umfeld, in dem sich das kleine Kirchendorf zu einer richtigen Stadt verwandelte.

Informationen rund um die Kirche

Einst gab es eine Zeit, in der es als Verpflichtung angesehen wurde, am Gottesdienst teilzunehmen. Zu dieser Zeit kam es durch die örtlichen Bauern zum Bau von Kirchenhütten. Schließlich war zur damaligen Zeit die eintägige Reise nicht von Bedeutung, da in Nordschweden zu große Entfernungen vorlagen. Gammelstad war zudem als Anziehungspunkt für gesellschaftliche Zusammenkünfte von Bedeutung.

Copyright by Marina Teuscher 2014 – 2025