Helsingborg

Nördlich in Schweden ist die Stadt Helsingborg im südschwedischen Schonen zu erreichen. Lediglich etwa 30 Minuten benötigt der Schnellzug bis in die achtgrößte Stadt von Schweden. Zugleich stellt Helsingborg in Schonen die zweitgrößte Stadt dar. Nur Malmö ist größer.

Einblick in die Geschichte und die sehenswerten Facetten

In früheren Tagen hat das damalige schwedische Königspaar die Welt des Schlosses Sofiero verändert. Dort entstand zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein Gartenjuwel. Im Jahr 1907 kam es zur Pflanzung vom ersten Rhododendron. Mittlerweile sind in heutiger Zeit 600 Arten auf dem Gebiet zu finden. Teilweise ist die Rede davon, dass es sich um eine der schönsten Parkanlagen in Schweden oder in Europa handelt. Zu den sehenswerten Facetten gehört außerdem Helsingborgs bryggeri, die sich mehr als 5 Jahre dem Brauen von Bier widmet. Im Rahmen einer Führung kommt es zur Vermittlung von Kenntnissen über das Brauen von Sorten wie „Blondie“ oder „Little Monkey“.

Die Grünanlagen und Parks von Helsingborg

Durch die am Rand der Innenstadt liegenden Parks kommt es zur Bildung von einem Grüngürtel. Der Ausgangspunkt für viele Parks ist in privaten Gärten zu sehen. In vielen Fällen kam es später zu einer Schenkung an die Stadt. Unter den Parks ist Krooskska planteringen zu finden, bei dem es sich um den ersten richtigen Park handelt. Zur Fertigstellung des mittlerweile als Stadtpark bekannten Geländes kam es im Jahr 1873. Des Weiteren bietet sich ein Besuch im Freilichtmuseum Fredriksdal an, wo sich mit Fredriksdals herrgard ein botanischer Garten befindet.

Copyright by Marina Teuscher 2018 – 2025