Norrköping

vattern-901295_1920

In der schwedischen Provinz Östergötlands Iän ist die Stadt Norrköping zu erreichen. Bei der Stadt handelt es sich um den Hauptort der gleichnamigen Gemeinde. Begrenzt wird die Stadt durch die Ostseeküste und liegt zugleich an der Bucht Braviken.

Geografische Gedanken

Erreichbar ist die Stadt an der Ostseeküste. Durch die Stadt fließt der wasserreiche Abfluss des Vättern in Form des Motala Ström. Bekannt ist dieser allerdings als Strömmen. Über den Fluss führt eine Reihe von Brücken. Akzente setzt der Fluss durch die Bildung von Stromschnellen und Wasserfällen. Beeinflusst wird dies durch den Höhenunterschied, der 22 Meter beträgt, den der Fluss in der Stadt bewältigt. Neben landwirtschaftlichen Nutzflächen im Westen, Osten und Norden zeigt sich die Stadt im Süden mit größeren Wasserflächen.

Sehenswerte Facetten

Die Stadt zeichnet sich durch Sehenswürdigkeiten wie den Hauptbahnhof von Norrköping aus. Zurückführen lassen sich die Spuren der Eisenbahn bis in das Jahr 1866, als es zur ersten Einweihung einer Eisenbahnlinie kam. Einen Blick wert sind das neue Konzerthaus sowie das Stora teatern. Neben der Synagoge von Norrköping lädt das Museum der Arbeit zu einem Besuch ein. Des Weiteren präsentiert sich die Stadt mit der Skulptur Prisma, die einst das weltweit größte Glaskunstwerk darstellte.

Eine besondere Note setzt die Stadt durch die Straßenbahn. Norrköping ist neben Stockholm und Göteborg die einzige Stadt mit einer Straßenbahn. Einige Straßenbahnwagen aus Duisburg verkehren inzwischen bei diesem innerörtlichem Nahverkehrsmittel. Diese Wagen tragen noch immer einen deutschen Städtenamen.

Die sportliche Seite

Auch im Fußball hat sich die Stadt einen Namen gemacht. Immerhin gewannen die Mannschaften des Vereins zwölf nationale Meisterschaften sowie sechsmal den schwedischen Pokal. Damit handelt es sich innerhalb des Landes um eine der erfolgreichsten Mannschaften.

 

Copyright by Marina Teuscher 2016 – 2025